Cursdorf - das Wanderparadies zwischen Saale und Rennsteig

  • slider
  • slider
  • slider
  • slider
  • slider
  • slider
  • slider
 


Anja Stötzer
Glaskünstlerin
Schulstraße 51
98744 Cursdorf/ Thür.
Telefon (03 67 05) 20 05 0
www.glaskuenstlerin.de
info@glaskuenstlerin.de


Schauporzellanmanufaktur
"Georg Heinrich Macheleid"
Treibe 21
98744 Cursdorf/ Thür.
Telefon (03 67 05) 64 15 10
Fax (03 67 05) 6 11 51
www.schauporzellanmanufaktur-g-h-m.de
info@schauporzellanmanufaktur-g-h-m.de


KATI ZORN porzellan Manufaktur
Kreisstraße 15 b
98744 Cursdorf/ Thür.
Telefon (03 67 05) 6 11 50
Fax (03 67 05) 6 11 51

www.katizornporzellan.de

katizornporzellan@t-online.de


Sylvia & Laurent

www.sylvia-laurent.de

 
Museum in Cursdorf  
 

Die Gasentladungsröhre (Niederdruckröhre) wurde 1857 durch Heinrich Geißler, geboren in Neuhaus/ Rwg., in die Wissenschaft eingeführt.Seitdem ist die Gasentladung in vielen technischen Bereichen vertreten. Ohne deren Fortentwicklung gäbe es heute keine Leuchtstoff-, keine Braunsche-, keine Röntgenröhre usw.

1876 machte sich der in Cursdorf geborene und aufgewachsene Robert Götze, Schüler Heinrich Geißlers, in der Universitätsstadt Leipzig selbständig. Er holte seine Neffen, die Gebrüder Preßler, aus Cursdorf nach und bildete Sie aus.
Um die Jahrhundertwende gründete Otto Preßler in Leipzig und Rudolf Preßler in Cursdorf eigene Unternehmen. Diese drei Firmen machten sich auf den Gebieten der Thermometrie, der Röntgentechnik, der Gasentladungsphysik und Fotoelektronik sowie durch die Herstellung hochwertiger physikalischer Lehrmittel weltweit einen Namen.
Diese hier in Cursdorf mit außergewöhnlichen handwerklichen Fähigkeiten gefertigten Röhren sind in einem eigenen Museum im neugestalteten Dorfgemeinschaftshaus zu bewundern. Sie werden nicht nur gezeigt sondern - einmalig in diesem Umfang in Deutschland - in ihrer Funktion vorgeführt. Bestaunen Sie die faszinierenden Effekte der verschiedensten Röhren!

www.glasapparatemuseum.de
museum@cursdorf.com

 
Blaskapelle Cursdorf  

Cursdorf verfügt auch über eine Blaskapelle, welche zur Zeit 14 aktive Musiker und eine Sängerin zählt.
Die Blaskapelle Cursdorf besteht nun seit über 50 Jahren und ist aus dem kulturellen Teil von Cursdorf nicht mehr weg zu denken.
Sie ist zu den verschiedensten Anlässen präsent und verbreitet Stimmung und gute Laune.

Möchten sie mehr über uns erfahren, dann besuchen sie uns auf unserer Homepage unter www.blaskapelle-cursdorf.de.